Comments

15/11: Riichi Treffen in Hannover

Endlich bin ich mal wieder zurück mit einem neuen Artikel!!!

Letztes Wochenende haben sich in Hannover 20 deutsche Mahjongbegeisterte getroffen um Ihrer Leidenschaft zu frönen. Samstags ab 14.00 Uhr kamen die Leute nach und nach in der Gaststätte Kaiser (dem Treffpunkt der hannoveranischen Mahjonggruppe) zusammen um gegeneinander zu spielen und Spaß zu haben.

Ein Highlight für viele war der automatische Mahjongtisch, welcher per Knopfdruck die Steine mischt und anschließend automatisch die Mauer baut. Es waren ein paar nette Stunden, in denen sich die Neulinge in den EMA-Regeln ausprobieren und sich alle kennenlernen konnten. Besonders habe ich mich über das Auftauschen von Richard Stöckemann gefreut, der nach langer Krankheit mal wieder sein "Können" (lol) unter Beweis stellen konnte.
Alles in Allem wurde der Samstag zur Vorbereitung auf das 1. Qualifikationsturnier zur Riichi EM 2010 in Hannover genutzt, das am Sonntag stattfand.

Das Turnier am Sonntag begann um 10.00 Uhr. Es wurde nach den EMA-Regeln ausgetragen und belief sich auf 4 Runden á 90 Minuten. 20 Spieler aus ganz Deutschland nahmen daran teil.
Für mich persönlich war es ein stetiges auf und ab. Die erste Runde ging einfach gar nichts! Ich habe eine einzige Hand für 2.000 Punkte gewonnen und ansonsten eigentlich nur auf Sicherheit gespielt um nicht zu viele Punkte zu verlieren. Mein Pech war, dass an diesem Tisch Michael saß (der Gewinner dieses Turniers), der eine Hand nach der anderen getsumot hat und mir somit, trotz solidem safe-Spiel (ich habe in keine Hand reingespielt) ein ordentliches Minus und einen 3. Platz beschert hat.
Die 2. Runde lief dann schon eher nach meinem Geschmack! Ich konnte mit teueren Händen eine frühe Führung erringen und habe mich dann mit der Verwaltung meiner Punkte begnügt um diese nicht durch erhöhtes Risiko wieder zu verlieren. Ich hätte vielleicht durch aggressiveres Spiel mehr Punkte bekommen können, habe mich aber wieder auf mein sehr defensives Spiel berufen und einen 1. Platz eingefahren, der mich in der Gesamtwertung wieder auf eine positive Punktzahl und ein gutes Zwischenergebniss zur Halbzeit brachte.
Das Problem war die 3. Runde. Ich denke ihr kennt den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier", denn genauso habe ich mich während dieser Runde gefühlt. Diesmal war es nicht Michael sondern Nadine (die 2. des Turniers). Ich habe wieder eine ganze 2.000 Punkte Hand gewonnen und in keine einzige Hand reingespielt, aber wieder diese Tsomus... Also wieder ein dritter Platz mit Minus. Meine schönen positiven Punkte der 2. Runden waren wieder aufgebraucht!
Die 4. Runde war wieder ganz gut, allerdings nicht so einfach wie 2. Ich kam zwar wieder in die Führung, welche aber vor der letzten Hand nur knapp war. Von mir in Platz eins bis zum Platz drei waren es nur ein paar tausend Punkte. Ich wollte also nur die Hand schnell gewinnen um den ersten Platz in sichere Tücher zu bringen. Ich war dann auch frühzeitig Tenpai (wartende Hand) es kam nur leider nicht mein Siegstein. Stattdessen gewann der 3. mit einem Tsumo und ich dachte schon mein erster Platz sein Geschichte, aber nach Abrechnung aller Punkte hatte ich noch einen Vorsprung von 100 Punkten auf den 2. Also noch ein 1. Platz für mich und somit ein positives Gesamtergebniss, mit dem ich sehr zufrieden war! Denn ich hatte nur 29.000 Punkte, da aber die ersten 3 viele Punkte gesammlt hatte, waren die für den 4. Platz gut.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, wahrscheinlich auch deswegen weil ich ein gutes Ergebnis hatte, aber auch weil sich einige neue Spieler in Hannover eingefunden haben und ich es super finde das die deutsche Riichi Gemeinde weiter wächst!

Das Ergebnis des Turniers findet ihr hier:

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

Dieser Artikel ist geschlossen. Keine Kommentare mehr möglich.